Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas

Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
Zentrumsnahes Wohngebäude nahe dem kleinsten Zwiebelmarkt Europas
15 weitere Bilder zu diesem Objekt

Ansprechpartner

98701 Großbreitenbach
Bauamt Landgemeinde Stadt Großbreitenbach

  • 036781-48 140
  • bauamt@lg-grossbreitenbach.de
  • http://immo.biosphaere-komet.de
VB Preisvorstellung

Das im
historischen Stadtteil liegende Wohnhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe
zum kleinsten Zwiebelmarkt Europas. Rathaus, Marktplatz, Bushaltestelle, Ärzte,
Apotheke sowie Kultureinrichtungen und Sehenswürdigkeiten sind fußläufig sehr
gut zu erreichen.
Das Haus bietet auf 2 Etagen ca. 150 qm Wohnfläche, verteilt
auf 7 Zimmer sowie auf jeder Etage Küche, WC und Speisekammer. Über einen
kleinen Hof- und Gartenbereich gelangt man zum Lagerschuppen sowie zur massiv
gebauten Garage (derzeit vermietet), die ebenfalls zum Grundstück gehört und
über eine ruhige Nebenstraße erreichbar ist.
Die letzte Komplettsanierung fand 1958 statt. Die originalen Holztüren, -dielen und -fenster vermitteln einen
besonderen Charme. Die hintere Dachhälfte wurde in den 60iger Jahren mit
Naturschiefer gedeckt (altdeutsche Deckung). Die vordere Dachhälfte, in den
70iger Jahren mit Preolitschindeln gedeckt, ist dringend sanierungsbedürftig. 
Durch die Lage im
erweiterten Sanierungsgebiet „Ortskern Großbreitenbach“ sind stadtbildwirksame
Maßnahmen an der Außenhülle des Gebäudes förderfähig (Ortsgestaltungssatzung)





zum Objektsteckbrief: Steckbrief Gbb Leer Hauptstr141


Objektinformationen

Kommune 98701 Großbreitenbach
Flurstück 441
Adresse Hauptsraße141
Großbreitenbach
Objekttyp leerstehendes Wohngebäude
Gebietstyp FNP - gemischte Bauflächen (M)
Baujahr 1957/58 neu aufgebaut
Grundstück 790 m²
Wohnfläche 150 m²

Objektzustand

  • Komplett Sanierung
    Die Komplett Sanierung erfolgte im Jahr1958.

Fördermöglichkeiten

  • kommunales Förderprogramm "Ortskern Großbreitenbach"

    Förderfähig sind stadtbildwirksame Maßnahmen an der Außenhülle der Gebäude im Bereich „Ortskern Großbreitenbach“, die der Gestaltung und Begrünung dienen und der Gestaltungssatzung entsprechen. Besonders förderwürdig sind Restaurierungsarbeiten zur Erhaltung historischer Bauteile und Flächengestaltungen.

    Gbb Kommunales Foerderprogramm Ortskern Gbb

Rahmenbedingungen

  • Erlaubte Bebauung
    Beurteilung nach § 34 BauGB - Zulässigkeit von Vorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile
  • Satzung
    Als Sanierungsgebiet gilt ein fest umrissenes Gebiet, in dem eine Gemeinde (Städte, Gemeinden, auch Dörfer) eine „Städtebauliche Sanierungsmaßnahme“ durchführt. Dazu beschließt die Gemeinde eine förmliche Sanierungssatzung nach § 142 Baugesetzbuch (BauGB).
  • Baurecht
    Lage im Denkmalensemble gemäß §2 Abs 1-5 ThDSchG und im förmlich festgesetzten Sanierungsgebiet nach § 142 Abs. 4 BauGB mit Genehmigungspflichten nach § 144 BauGB
  • Erschließung
    vollerschlossen