Ehemalige Schule Neustadt

Ehemalige Schule Neustadt
Ehemalige Schule Neustadt
Ehemalige Schule Neustadt
Ehemalige Schule Neustadt
Ehemalige Schule Neustadt
Ehemalige Schule Neustadt
Ehemalige Schule Neustadt
Ehemalige Schule Neustadt
Ehemalige Schule Neustadt
8 weitere Bilder zu diesem Objekt

Ansprechpartner

98701 Großbreitenbach/ OT Neustadt/ Rstg.
Steffen Janik, c/o J&B Beratungskontor (Modellraumbüro: Großbreitenbach, Markt 13), i. A. des Landratsamtes Ilm-Kreis

  • 036781-24 92 14 oder 0176 21 67 4882
  • lra-komet@gmx.de
  • http://immo.biosphaere-komet.de
VB Preisvorstellung

Die ehemalige Schule wurde nach Einstellung des Schulbetriebes vielseitig  genutzt. Ein Teil der großzügigen ehemaligen Unterrichtsräume wurde zu Wohnraum umgestaltet, andere für Vereinszwecke genutzt. Das Dachgeschoß ist hälftig mit zwei abgeschlossenen Wohnungen ausgebaut. Das Haus ist von einer ca. 900 m ² Freifläche umgeben, die als Grünanlage oder PKW Stellfläche genutzt werden könnte. gepflastert.
Das leerstehende Haus sucht engagierte neue Eigentümer, die es mit viel Elan und Kreativität wieder zum Leben erwecken könnten. 



Wohnen und Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Die ehemalige Schule liegt zentral in der Ortsmitte des Staatlich anerkannten Erholungsortes Neustadt am Rennsteig (Thür. Wald). In der Nähe befinden sich ein Supermarkt, die Sparkasse, eine Bushaltestelle und das Bürgerhaus. Auch eine Kindertagesstätte ist vorhanden. Einheimische und Touristen schätzen am Ortsteil Neustadt am Rennsteig besonders die umgebende Natur des UNESCO Biosphärenreservats Thüringer Wald,  das rege Kultur- und Vereinsleben des Ortes. Durch einen soliden Mittelstand ist die Landgemeinde auch ein attraktiver Arbeitsort.


Objektinformationen

Kommune 98701 Großbreitenbach/ OT Neustadt/ Rstg.
Flurstück 277/15
Adresse Kirchgasse 5
Neustadt am Rennsteig
Objekttyp leerstehendes Wohngebäude
Gebietstyp Dorfgebiet (MD)
Grundstück 1132 m²
Nutzbare Grundstücksfläche 1132 m²
Wohnfläche 570 m²

Fördermöglichkeiten

  • DE-Förderung

    Mit Anerkennung der "Dorfregion Großbreitenbach" als Förderschwerpunkt können im Zeitraum 2019-2023 auch für private Sanierungsmaßnahmen Fördermittel aus dem Dorferneuerungsprogramm beantragt werden.

Rahmenbedingungen

  • Baurecht
    § 34 des BauGB regelt die Zulässigkeit von Vorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile (Innenbereich) Mit dem Innenbereich bezeichnet man Gebiete der „im Zusammenhang bebauten Ortsteile“, die nicht durch einen qualifizierten Bebauungsplan überplant sind. In diesen Gebieten ist ein Vorhaben zulässig, wenn es sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist.